12. Deutscher Diversity Tag

Vodafone lebt Vielfalt – heute und an 364 weiteren Tagen im Jahr

Aus Themenspecial:

Diversity & InklusionDiversity & Inklusion
PDF

PDF

  • Unternehmenskultur: Vielfältige Belegschaft füllt 'Diversity' mit Leben
  • Charta der Vielfalt: Vodafone lebt Chancengleichheit & Inklusion am Arbeitsplatz
  • Together we can: Jede & Jeder ist Teil eines vielfältigen, diskriminierungsfreien Miteinanders

Diversity wird bei Vodafone großgeschrieben – nicht nur am Diversity Tag, sondern an allen Tagen im Jahr. Das Unternehmen, das bereits vor 10 Jahren die Charta der Vielfalt unterzeichnet hat, engagiert sich für Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion. Zusammenhalt und Vielfalt sind fester Bestandteil des Unternehmens, denn – egal ob bei Alter, Geschlecht, sexueller Orientierung, Religion, ethnischer Herkunft oder Behinderung – Diversity ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für das Unternehmen.

Vodafone Management: Felicitas von Kyaw, Geschäftsführerin Human Resources Vodafone Deutschland.

Vielfalt in 5 Dimensionen

In diesen Bereichen setzt sich Vodafone für Inklusion ein.

Charta der Vielfalt & Diversity-Netzwerk Rhein-Ruhr

Schon 2007 unterschreibt Vodafone als einer der ersten Arbeitgebenden die Charta der Vielfalt.  Über 5.500 Unternehmen und Institutionen (Stand Mai 2024) tun es Vodafone gleich – und machen den Verein 'Charta der Vielfalt e.V.' zur größten Arbeitgeber-Initiative zur Förderung von Diversity in Deutschland. Sie alle verbindet das Ziel, den Austausch und die Zusammenarbeit regionaler Firmen zu fördern, die sich in besonderem Maße für Vielfalt und Inklusion einsetzen. Denn nur in einer Organisation, die Diversity selbstverständlich lebt, können Beschäftigte ihr Potenzial bestmöglich einbringen. Darüber hinaus ist Vodafone schon seit 11 Jahren Teil des Diversity-Netzwerks Rhein-Ruhr und trägt aktiv dazu bei, die Bedeutung von Vielfalt in der deutschen Unternehmenslandschaft zu stärken. So werden beispielsweise die Vodafone Eltern-Policy mit einer gleichberechtigten Elternzeit sowie die Vodafone-Policy gegen Gewalt in der Charta der Vielfalt als Best Practice Beispiele geführt.

Was uns unterscheidet, macht uns stark_sexuelle Identität

Vielfalt statt Einfalt: Der Name ist Programm

Unter dem Motto 'Vielfalt statt Einfalt' finden auch am diesjährigen Diversity Tag zahlreiche Veranstaltungen statt. Ein Thema, das in diesem Jahr besonders bewegt: Transsexualität und das Personenstandsänderungsgesetz. Im Einklang mit der neuen Gesetzgebung können Vodafone-Mitarbeitende ihren Geschlechts- und Namenseintrag unkompliziert intern ändern lassen. Dazu passt auch Caroline Farbergers Vortrag zum Thema „Authentizität und Inklusion in Führungsrollen“, der das Highlight des diesjährigen Veranstaltungsprogramms vom Rhein-Ruhr Netzwerk ist. Als Transfrau, ehemalige CEO, gefragte Aufsichtsrätin, Investorin und Keynote-Speakerin gibt sie Einblicke in die Arbeitswelt von heute und morgen. Durch persönliche Eindrücke beleuchtet sie die Bedeutung von Authentizität am Arbeitsplatz und auch das Verständnis und den Umgang mit Vorurteilen und Privilegien. Aber auch der geschäftliche Mehrwert einer inklusiven Führung und gelebter Vielfalt im Unternehmen sind Thema.

Carolina Sauter gehört zu den trans Menschen bei Vodafone und vollzog ihr Outing sowie geschlechtsangleichende Maßnahmen während ihrer Zeit als Senior Analystin im Konzern.

Trans Menschen bei Vodafone

Aufklärung statt Klischees – was wir über trans Menschen wissen sollten

So wird Diversity bei Vodafone gelebt

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen beispielsweise Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf; konkret sind das Betriebs-Kindergartenplätze, Hilfe bei der Suche von Tagesmüttern oder die Eltern Policy. Auch helfen flexible Arbeitszeiten und Homeoffice-Möglichkeiten vielen Familien, aber auch allen anderen Mitarbeitenden. Darüber hinaus finden regelmäßig themenspezifische Workshops und Vorträge statt und zahlreiche Netzwerke für Frauen, Mütter, Väter, LGBTQ+, Interkulturalität, Pflegende und Schwerbehinderte runden das Angebot ab. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen und ist überzeugt: Ganz egal, wo wir bei Vodafone arbeiten, handeln wir als Team. Gemeinsam erschaffen wir einen Ort, wo jeder Mensch dazu gehört und so sein kann, wie er ist.

Vodafone Deutschland

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Die Vodafone-Netze verbinden: Menschen und Maschinen, Familien und Freunde sowie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Millionen Menschen sind Vodafone-Kunden – ob sie surfen, telefonieren oder fernsehen; ob sie ihr Büro, ihr Zuhause oder ihre Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzen.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungsexperte der deutschen Wirtschaft ist Vodafone vertrauensvoller Partner für Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne. Mit mehr als 30 Millionen Mobilfunk-, über zehn Millionen Breitband- und rund zwölf Millionen TV-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit rund 15.000 Mitarbeitenden einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 13 Milliarden Euro. Vodafone treibt den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran und erreicht in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz zwei Drittel aller deutschen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit. Gemeinsam mit seinem Partner OXG bauen die Düsseldorfer in den kommenden Jahren bis zu sieben Millionen neue FTTH Glasfaser-Anschlüsse. Mit seinem 5G-Netz erreicht Vodafone mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Vodafones Maschinen-Netz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf mehr als 97% der deutschen Fläche.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30 Prozent am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk- und Festnetz-Kunden und eine der größten IoT-Plattformen.

Vodafone schafft eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Und bietet Chancen für den Schutz des Planeten. Vodafone arbeitet kontinuierlich daran, sein Geschäft nachhaltiger zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Die Ziele: Bis 2025 CO2-neutral und bis 2040 emissionsfrei zu werden. Bereits heute wird der Strombedarf von Vodafone Deutschland zu 100 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt.

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

*Gender-Hinweis

Lediglich aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird häufig nur die grammatisch männliche Form verwendet. Gemeint sind stets Menschen jeglicher geschlechtlicher Identität.