Personalie

Felicitas von Kyaw wird neue Personal-Geschäftsführerin bei Vodafone Deutschland

PDF

PDF

Ab dem ersten Januar 2022 wird Felicitas von Kyaw neue Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin für den Bereich Personal bei Vodafone Deutschland. Damit tritt sie die Nachfolge von Bettina Karsch an, die seit September 2021 als Human Resources Director für die europäischen Vodafone Cluster-Märkte tätig ist. Bis Felicitas von Kyaw ihre neue Position antritt, führt Hannes Ametsreiter, CEO von Vodafone Deutschland, den Bereich Personal und übernimmt zudem die Funktion des Arbeitsdirektors.

Felicitas von Kyaw_CHRO_Vodafone Deutschland
Felicitas von Kyaw wird ab 2022 neue Geschäftsführerin und Arbeitsdirektorin für den Bereich Personal bei Vodafone Deutschland. © Quadriga Media Berlin GmbH / Jana Legler

Felicitas von Kyaw war seit 2019 als Geschäftsführerin Personal und Arbeitsdirektorin bei Coca-Cola European Partners Deutschland tätig. Davor hat sie seit 2010 in verschiedenen internationalen Management-Positionen für den Energie-Konzern Vattenfall unter anderem in Schweden, den Niederlanden und Deutschland gearbeitet – zuletzt als Vice President HR für den europaweit aufgestellten Geschäftsbereich Customers & Solutions. Von 2017 bis 2019 hatte von Kyaw zudem eine Position im Aufsichtsrat von Vattenfall Deutschland inne. Ihre Karriere begann die Diplom-Volkswirtin, die auch zertifizierte, systemische Beraterin und Coach ist, 1995 als Senior Management Consultant bei der Marketing Corporation. Es folgten Stationen als Director Marketing Operations bei Intershop Communications, als Mitglied der Geschäftsleitung/Leiterin Key Account Management bei der Pension Consultancy und als Principal/Head of Change-Management Practice der Capgemini Consulting.

Vodafone Management: Dr. Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland und Mitglied im Executive Committee der Vodafone Group.
quote icon

Mit ihrer beeindruckenden HR-Expertise wird uns Felicitas von Kyaw sehr bereichern, neue Impulse setzen und unsere Transformation zum Digitalkonzern maßgeblich mitgestalten.

Vodafone Management: Dr. Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland und Mitglied im Executive Committee der Vodafone Group.
Hannes Ametsreiter
CEO Vodafone Deutschland

„Ich freue mich sehr, dass wir mit Felicitas von Kyaw eine exzellente, international versierte Managerin gewonnen haben. Mit ihrer beeindruckenden HR-Expertise aus verschiedenen Branchen, aus Konzernen genauso wie Beratungen und Start-ups wird sie uns sehr bereichern, neue Impulse setzen und unsere Transformation zum Digitalkonzern maßgeblich mitgestalten“, sagt Hannes Ametsreiter, CEO von Vodafone Deutschland. „Für ihre neue Aufgabe wünsche ich ihr viel Erfolg.“

Vodafone Management: Dr. Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland und Mitglied im Executive Committee der Vodafone Group.

Unser Management

Das Executive Committee von Vodafone Deutschland

Vodafone Deutschland

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Die Vodafone-Netze verbinden: Menschen und Maschinen, Familien und Freunde sowie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Millionen Menschen sind Vodafone-Kunden – ob sie surfen, telefonieren oder fernsehen; ob sie ihr Büro, ihr Zuhause oder ihre Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzen.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungsexperte der deutschen Wirtschaft ist Vodafone vertrauensvoller Partner für Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne. Mit mehr als 30 Millionen Mobilfunk-, über zehn Millionen Breitband- und rund zwölf Millionen TV-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit rund 15.000 Mitarbeitenden einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 13 Milliarden Euro. Vodafone treibt den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran und erreicht in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz zwei Drittel aller deutschen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit. Gemeinsam mit seinem Partner OXG bauen die Düsseldorfer in den kommenden Jahren bis zu sieben Millionen neue FTTH Glasfaser-Anschlüsse. Mit seinem 5G-Netz erreicht Vodafone mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Vodafones Maschinen-Netz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf mehr als 97% der deutschen Fläche.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30 Prozent am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk-Kunden und eine der größten IoT-Plattformen.

Vodafone schafft eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Und bietet Chancen für den Schutz des Planeten. Vodafone arbeitet kontinuierlich daran, sein Geschäft nachhaltiger zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Die Ziele: Bis 2025 CO2-neutral und bis 2040 emissionsfrei zu werden. Bereits heute wird der Strombedarf von Vodafone Deutschland zu 100 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt.

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

*Gender-Hinweis

Lediglich aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird häufig nur die grammatisch männliche Form verwendet. Gemeint sind stets Menschen jeglicher geschlechtlicher Identität.

 

ute-brambrink

Ute Brambrink

Pressesprecherin