Telko-Branche in Deutschland & Europa

Mit Zukunftsnetzen die Wettbewerbsfähigkeit sichern

PDF

PDF

Fehlende Innovationen, zu wenige Fachkräfte und zu viel Bürokratie – die deutsche Wirtschaft hat zu kämpfen. Trotz der Schwächephase gehört das Land nach wie vor zu den wirtschaftlich stärksten der Welt. Vor allem aufgrund seiner Industrie: Ob Automobilbau, Maschinenbau, Chemie-Industrie oder Elektrotechnik – noch spielt Deutschland vorne mit. Ob das so bleibt, hängt entscheidend davon ab, wie schnell die Digitalisierung der Industrie voranschreitet. Wie schnell schaffen wir es, unsere Fabriken zu vernetzen? Maschinen in Echtzeit mit Daten aus der Cloud zu versorgen? Roboter auf Basis von KI autonomer zu machen? Als Industrie-Nation dürfen wir die vierte industrielle Revolution nicht verschlafen. Sonst sind wir nicht mehr wettbewerbsfähig, verlieren Wachstum und Wohlstand.

MichaelJungwirth_015
Vodafone-Management: Michael Jungwirth, Mitglied der Geschäftsleitung für die Themen Public Affairs, Regulierung, Externe Kommunikation und Nachhaltigkeit. © Vodafone

Was für Deutschland gilt, gilt für ganz Europa

Als eine der wirtschaftlich stärksten Regionen der Erde muss Europa die Chancen der Digitalisierung nutzen. Studien schätzen die Wertschöpfung durch die Digitalisierung der Industrie auf rund 1 Billion Euro. Dieses Potential darf Europa nicht den dominanten Playern aus den USA und China überlassen. Voraussetzung dafür sind schnelle, zuverlässige Netze und moderne Technologien wie 5G-Standalone. Das Echtzeit-Netz macht mit ultrageringen Latenzzeiten völlig neue Anwendungen möglich: Network Slicing, Autonomes Fahren, Augmented Reality, Fernsteuerung von Zügen und Luftschiffen. Die Verfügbarkeit dieser modernen Netze ist entscheidend für die Digitalisierung eines Landes.

Digitaleuropa.

Bis 2030

sollen laut EU-Programm "Digitale Dekade" alle Bürger mit 5G und Gigabit versorgt werden.

Newsbite

Europäische Netzbetreiber brauchen faire, angemessene & einheitliche Regeln

Die EU will den Ausbau mit dem Programm „Digitale Dekade“ fördern. Ein Schwerpunkt: die Netze bis 2030 zukunftsfähig machen und alle Bürger mit 5G und Gigabit versorgen. Außerdem sollen sie sicherer gegen Cyber-Attacken werden, widerstandsfähiger bei Naturkatastrophen und Pandemien und sie sollen Umwelt und Ressourcen schonen. Die Erwartungen könnten höher kaum sein. Hunderte Mobilfunk-Stationen sollen aufgestellt, tausende Kilometer Glasfaser verlegt werden. Viele Milliarden müssen investiert werden. Doch der Telko-Branche fehlen die Mittel. Steigenden Kosten, veraltete Regulierung und fehlende Wachstumschancen – nie war es unattraktiver in europäische Telko-Unternehmen zu investieren. Um das zu ändern, müssen wir ein investitionsfreundliches Umfeld in Europa schaffen. Das beginnt mit einem Umdenken in Brüssel:

Industrie 4.0: In der Fabrik der Zukunft spielt die Digitalisierung eine entscheidende Rolle. Schon heute werden immer mehr Arbeitsschritte digital ausgeführt.

Why telecoms matters

Umfassender Bericht der Vodafone Group

  • Wir brauchen faire Regeln, damit für alle Marktteilnehmer die gleichen Wettbewerbsbedingungen gelten.
  • Wir brauchen angemessene Regeln, damit Anbieter eine relevante Größe erreichen können, um international mitspielen zu können.
  • Und wir brauchen einheitliche Regeln über alle EU-Länder hinweg, damit neue Technologie zügig für alle Bürger und Unternehmen nutzbar sind.

So werden wir die europäische Telko-Branche rebooten und die Trendwende in Europa befeuern.

Mehr zur kritischen Lage der europäischen Telekommunikations-Industrie und welche Bedeutung sie für die Wettbewerbsfähigkeit Europas hat, im umfassenden Bericht „Why telecoms matters“.

Vodafone Deutschland

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Die Vodafone-Netze verbinden: Menschen und Maschinen, Familien und Freunde sowie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Millionen Menschen sind Vodafone-Kunden – ob sie surfen, telefonieren oder fernsehen; ob sie ihr Büro, ihr Zuhause oder ihre Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzen.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungsexperte der deutschen Wirtschaft ist Vodafone vertrauensvoller Partner für Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne. Mit mehr als 30 Millionen Mobilfunk-, über zehn Millionen Breitband- und rund zwölf Millionen TV-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit rund 15.000 Mitarbeitenden einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 13 Milliarden Euro. Vodafone treibt den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran und erreicht in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz zwei Drittel aller deutschen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit. Gemeinsam mit seinem Partner OXG bauen die Düsseldorfer in den kommenden Jahren bis zu sieben Millionen neue FTTH Glasfaser-Anschlüsse. Mit seinem 5G-Netz erreicht Vodafone mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Vodafones Maschinen-Netz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf mehr als 97% der deutschen Fläche.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30 Prozent am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk- und Festnetz-Kunden und eine der größten IoT-Plattformen.

Vodafone schafft eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Und bietet Chancen für den Schutz des Planeten. Vodafone arbeitet kontinuierlich daran, sein Geschäft nachhaltiger zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Die Ziele: Bis 2025 CO2-neutral und bis 2040 emissionsfrei zu werden. Bereits heute wird der Strombedarf von Vodafone Deutschland zu 100 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt.

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

*Gender-Hinweis

Lediglich aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird häufig nur die grammatisch männliche Form verwendet. Gemeint sind stets Menschen jeglicher geschlechtlicher Identität.