10. Deutscher Diversity Tag

Vodafone schreibt sich Diversity auf die Fahne

Aus Themenspecial:

Diversity & InklusionDiversity & Inklusion
PDF

PDF

  • Motto: 'Vielfalt statt Einfalt – in den Köpfen fängt es an'
  • Vodafone engagiert sich im Diversity-Netzwerk Rhein-Ruhr
  • „Queer und Kind… aber wie?“ Pride-Talk am Abend gibt Einblicke

Zum 10. Deutschen Diversity Tag setzt sich Vodafone gemeinsam mit dem Diversity-Netzwerk Rhein-Ruhr mit einem bunten Programm für eine Unternehmenskultur ein, die Vielfalt fördert. Denn der Digitalkonzern ist überzeugt: Diversity ist kein Showprogramm, sondern trägt maßgeblich zum wirtschaftlichen Nutzen des Unternehmens bei. Das Motto 'Vielfalt statt Einfalt' haben sich die Unternehmen des Netzwerks auf ihre (Regenbogen-) Fahnen geschrieben und entsprechende Angebote entwickelt. So auch Vodafone: Während am Vormittag eine Keynote und Paneldiskussion zum Thema soziale Herkunft stattfindet, die vom Rhein-Ruhr Netzwerk organisiert wird, haben Mitarbeitende nachmittags die Chance, sich beim internen Diversity-Event zu vernetzen. Beim Pride-Talk um 19 Uhr berichtet Vodafone-Mitarbeiterin Vera Schilling von ihren Erfahrungen zum Thema „Regenbogenfamilie: Queer oder Kind… aber wie?“. Der Pride-Talk ist ein LGBTIQ*-Stream-Format, das zweimal jährlich auf Youtube und Facebook stattfindet und mit einem einfachen Klick verfolgt werden kann.

DiversityParcours macht Station am Vodafone Campus.

Unsere Diversity-News

Alle Beiträge zum Thema Diversity

Pride-Talk: „Regenbogenfamilie – Queer und Kind … aber wie?“

Regenbogenfamilien sind bunt und vielfältig. Doch was bedeutet das? Mit welchen Hürden haben sie zu kämpfen, wo finden sie Rat, welche Rechte haben sie, welche Möglichkeiten bestehen, eine Regenbogenfamilie zu gründen, was erwartet einen? All dies sind Fragen, denen die Moderierenden Jascha Habeck und Babsi Heart in einer Talkrunde am 31. Mai 2022 ab 19:00 Uhr nachgehen – mit aufschlussreichen Erfahrungsberichten. Mit dabei ist Vera Schilling, Senior Produktmanagerin bei Vodafone, die gemeinsam mit ihrer Tochter von ihren Erfahrungen berichten.

Der Pride-Talk ist ein LGBTIQ*-Stream-Format, das zweimal jährlich auf Youtube und Facebook stattfindet: jeweils am Deutschen Diversity Day Ende Mai und am 10. Oktober, dem Coming Out Day. Zwei Moderierende und acht Eingeladene beleuchten in einem Studiotalk verschiedene Facetten des LGBTIQ*-Lebens, insbesondere in Bezug auf die Arbeitswelt. Die Inhalte umfassen Themen wie Queer am Arbeitsplatz, Diversity in Unternehmen, Unterstützung für Kolleginnen und Kollegen in Ländern mit einer homo- und transfeindlichen Gesetzgebung, Regenbogenfamilien, sexuelle Identitäten, HIV und vieles mehr.

Diversity bei Vodafone

Das Logo am Vodafone Campus in Düsseldorf strahlt regenbogenfarben - als Zeichen zum Tag der Toleranz.
Diversity

Diversity ist ein fester Bestandteil der Unternehmens-DNA bei Vodafone. Aus dem Grund hat sich Vodafone bereits 2014 dem Diversity-Netzwerk Rhein Ruhr als Mitglied angeschlossen. Denn: Innovation entsteht dort, wo wir uns neuen Eindrücken öffnen. Da Diversität ein wichtiger Erfolgsfaktor des Unternehmens ist, fördert es Initiativen wie sein LGBTQ* Netzwerk, ein interkulturelles Arbeitsumfeld, breite Altersstrukturen in allen Geschäftsbereichen, sein Väter-Netzwerk, Events zur Frauen-Förderung und vieles mehr. Ein diverses Umfeld sorgt nicht nur für kreative Ideen und Lösungen, sondern schafft eine Arbeitsatmosphäre, in der sich die Mitarbeitenden  neuen Eindrücken öffnen.

Vodafone Deutschland

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Die Vodafone-Netze verbinden: Menschen und Maschinen, Familien und Freunde sowie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Millionen Menschen sind Vodafone-Kunden – ob sie surfen, telefonieren oder fernsehen; ob sie ihr Büro, ihr Zuhause oder ihre Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzen.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungsexperte der deutschen Wirtschaft ist Vodafone vertrauensvoller Partner für Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne. Mit mehr als 30 Millionen Mobilfunk-, über zehn Millionen Breitband- und rund zwölf Millionen TV-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit rund 15.000 Mitarbeitenden einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 13 Milliarden Euro. Vodafone treibt den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran und erreicht in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz zwei Drittel aller deutschen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit. Gemeinsam mit seinem Partner OXG bauen die Düsseldorfer in den kommenden Jahren bis zu sieben Millionen neue FTTH Glasfaser-Anschlüsse. Mit seinem 5G-Netz erreicht Vodafone mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Vodafones Maschinen-Netz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf mehr als 97% der deutschen Fläche.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30 Prozent am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk- und Festnetz-Kunden und eine der größten IoT-Plattformen.

Vodafone schafft eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Und bietet Chancen für den Schutz des Planeten. Vodafone arbeitet kontinuierlich daran, sein Geschäft nachhaltiger zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Die Ziele: Bis 2025 CO2-neutral und bis 2040 emissionsfrei zu werden. Bereits heute wird der Strombedarf von Vodafone Deutschland zu 100 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt.

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

*Gender-Hinweis

Lediglich aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird häufig nur die grammatisch männliche Form verwendet. Gemeint sind stets Menschen jeglicher geschlechtlicher Identität.