Vodafone macht Darmstadt zur Stadt der Zukunft

PDF

PDF

  • Darmstadt gewinnt Bitkom-Wettbewerb "Digitale Stadt"
  • Vodafone investiert Millionenbetrag in Darmstadts Infrastruktur und innovative, digitale Lösungen
  • Vernetzte Technologien machen Städte sicherer, abgasfreier und lebenswerter

Düsseldorf, 13. Juni 2017 - Weniger Staus, saubere Straßen, sichere Innenstädte. Das und mehr ist die Vision einer smarten Stadt. Aus der Vision kann in Darmstadt schon im nächsten Jahr ein Stückchen Realität werden. Genau darum wetteiferten 14 Städte beim Bitkom-Wettbewerb "Digitale Stadt". Bürgermeister Jochen Partsch und sein Team überzeugten die Jury, dass Darmstadt das Zeug dazu hat. Als Partner des Wettbewerbs investiert Vodafone nun einen Millionenbetrag um mit schnellen Netzen und digitalen Technologien Darmstadt zur intelligenten Stadt zu machen. Hierfür bringt Vodafone 500 Mbit/s – das derzeit schnellste Mobilfunknetz Deutschlands – in die Stadt und ebnet Darmstadt den Weg, mit zahlreichen Internet der Dinge-Lösungen aus den Bereichen Gesundheit, Sicherheit, Verkehr oder Energie, zur Smart City zu werden.

"Wir machen Darmstadt zur Stadt der Zukunft", sagt Vodafone CEO Hannes Ametsreiter. "Als Gigabit Company bauen wir mit unseren Highspeed-Netzen deutschlandweit die Nervenbahnen von smarten Städten. Das ist ein großer Schritt in eine voll vernetzte Welt. Eine Welt mit sauberen Straßen, weniger Staus und noch sicheren Innenstädten."

Vodafone Management: Dr. Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland und Mitglied im Executive Committee der Vodafone Group.
quote icon

Als Gigabit Company bauen wir mit unseren Highspeed-Netzen deutschlandweit die Nervenbahnen von smarten Städten.

Vodafone Management: Dr. Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland und Mitglied im Executive Committee der Vodafone Group.
Hannes Ametsreiter
CEO Vodafone Deutschland

Intelligente Straßenlaternen

Vodafone zeigt bereits heute schon, wie der Straßenverkehr der Zukunft funktioniert: Vodafone vernetzt mit verschiedenen Partnern intelligente Straßenlaternen und ermöglicht so Funktionen wie Parkplatzerfassung, Städte-Marketing, WLAN-Hotspots, Notruffunktion und Sensoren zur Messung der Luftqualität, sowie Verkehrsflussmessung. Damit wissen Verkehrsplaner nicht nur wo es sich staut, sondern auch wie der Stau entstanden ist. Zugleich helfen die intelligenten Laternen dabei Strom zu sparen: Durch die Vernetzung werden die einzelnen LED-Leuchten zu einer intelligenten Infrastruktur, die für eine ressourcenschonende Beleuchtung in Städten sorgt. Denn die Straßenbeleuchtung "weiß", wie hell und wie lange sie leuchten soll: Die benötigte Lichtmenge wird entsprechend der Helligkeit angepasst.

Sprechende Mülleimer und sichere Großstädte

Mülleimer, die sich melden, wenn sie voll sind – entwickelt von Vodafone und DB Systel, dem Digital-Dienstleister der Deutschen Bahn. Der Mülleimer "spricht" mit der Deutschen Bahn, wenn er geleert werden muss. Möglich macht das ein mit dem Vodafone Maschinen-Netz verbundener Sensor. Das macht die Leerung planbar, verringert den Wartungsaufwand für den Bahn-Service und verbessert die Sauberkeit der Bahnhöfe.

Mit dem digitalen Freund und Helfer macht Vodafone die Städte sicherer: Die vernetzte BodyCam, die Ordnungskräfte direkt am Körper tragen können, überträgt auf Knopfdruck Videos aus der Perspektive der Einsatzkräfte in Echtzeit an die Einsatzzentrale. Diese erhält so einen schnellen und umfassenden Überblick über die Situation am Einsatzort und kann die Kräfte dort besser und flexibler koordinieren. Zudem können die Bilder auch an andere Einsatzkräfte übertragen oder beweissicher gespeichert werden. Insbesondere bei Großveranstaltungen wie Fußballspielen, Festivals oder Demonstrationen lassen sich kritische Situationen mit den vernetzten Bodycams schneller analysieren, Straftaten gegenüber Beamten besser aufklären oder sogar verhindern.

Vom vernetzten Audi bis zum Tretroller2Go

Vodafone biegt auf die Zielgerade für den vollvernetzten Straßenverkehr: Mit der neuen Technologie LTE-V2X kommunizieren Audis direkt miteinander. Und bald noch mehr: In der Gigabit-Gesellschaft werden Fahrzeuge Informationen auf direktem Wege auch mit Fußgängern, Ampeln und Kreuzungen austauschen. So lassen sich Staus und Unfälle vermeiden genauso wie Treibstoff sparen.

Im Straßenverkehr der Zukunft werden Fahrzeuge vom Einzel- zum Allgemeingut: Gemeinsam mit dem Gründer von "Egret" präsentiert Vodafone das erste Sharing-System Europas für eine neue Fahrzeugklasse. Die e-Scooter kombinieren das Prinzip eines Tretrollers mit dem Komfort eines motorbetriebenen Fahrzeugs. Dank eingebauter Vodafone-SIM-Karte werden sie intelligent und teilbar.

Vodafone Deutschland

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Die Vodafone-Netze verbinden: Menschen und Maschinen, Familien und Freunde sowie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Millionen Menschen sind Vodafone-Kunden – ob sie surfen, telefonieren oder fernsehen; ob sie ihr Büro, ihr Zuhause oder ihre Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzen.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungsexperte der deutschen Wirtschaft ist Vodafone vertrauensvoller Partner für Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne. Mit mehr als 30 Millionen Mobilfunk-, über zehn Millionen Breitband- und rund zwölf Millionen TV-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit rund 15.000 Mitarbeitenden einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 13 Milliarden Euro. Vodafone treibt den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran und erreicht in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz zwei Drittel aller deutschen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit. Gemeinsam mit seinem Partner OXG bauen die Düsseldorfer in den kommenden Jahren bis zu sieben Millionen neue FTTH Glasfaser-Anschlüsse. Mit seinem 5G-Netz erreicht Vodafone mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Vodafones Maschinen-Netz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf mehr als 97% der deutschen Fläche.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30 Prozent am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk- und Festnetz-Kunden und eine der größten IoT-Plattformen.

Vodafone schafft eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Und bietet Chancen für den Schutz des Planeten. Vodafone arbeitet kontinuierlich daran, sein Geschäft nachhaltiger zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Die Ziele: Bis 2025 CO2-neutral und bis 2040 emissionsfrei zu werden. Bereits heute wird der Strombedarf von Vodafone Deutschland zu 100 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt.

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

*Gender-Hinweis

Lediglich aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird häufig nur die grammatisch männliche Form verwendet. Gemeint sind stets Menschen jeglicher geschlechtlicher Identität.

 

Tobias Mohler

Tobias Mohler

Head of Media Relations