Gigabit-Netzausbau im Jahr 2021

1,5 Millionen neue Gigabit-Anschlüsse in nur 12 Monaten

PDF

PDF

  • Über 1.000 Ausbau-Maßnahmen im Kabel-Glasfasernetz treiben den Gigabit-Ausbau voran
  • Rund 60 Prozent aller Deutschen können heute Gigabit-Geschwindigkeit buchen
  • Damit ist Vodafone Deutschlands größter Gigabit-Infrastruktur-Betreiber

In wenigen Wochen neigt sich das Jahr 2021 dem Ende zu. 12 Monate, in denen viel passiert ist und Vodafone Deutschland ein ganzes Stück schneller gemacht hat. Mit mehr als 1.000 Netzausbau- und Modernisierungsmaßnahmen hat der Düsseldorfer Digitalisierungskonzern allein in diesem Jahr 1,5 Millionen neue Gigabit-Anschlüsse für die Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen in ganz Deutschland geschaffen. Mit insgesamt 23,6 Millionen Highspeed-Anschlüssen ist Vodafone der Betreiber der mit Abstand größten gigabit-fähigen Netz-Infrastruktur und damit Motor für Wachstum, Arbeitsplätze und Wohlstand in ganz Deutschland.

Vodafone-CEO-Hannes-Ametsreiter-mit-einem-Glasfaserkabel-das-per-Nano-Trenching-Gigabit-Speed-unter-die-Erde-bringt
Vodafone CEO Hannes Ametsreiter mit einem Glasfaserkabel das per Nano-Trenching Gigabit Speed unter die Erde bringt. © Vodafone ©

Vodafone Deutschland Chef Hannes Ametsreiter: „Wir haben Deutschland auf Höchstgeschwindigkeit getrimmt und zur Gigabit-Republik gemacht. Das Gigabit ist heute Alltag. Nie zuvor gab es Höchstgeschwindigkeit für so viele so günstig. Bis heute haben wir 23,6 Millionen Gigabit-Anschlüsse gebaut. Aber damit geben wir uns nicht zufrieden – wir bauen weiter. Und sorgen dafür, dass 2022 Deutschland die meisten Gigabit-Anschlüsse in Europa haben wird.“

Kabel-Glasfaser – Gigabit fürs Volk

Allein in diesem Jahr hat Vodafone mit mehr als 1.000 Ausbau- und Modernisierungsmaßnahmen in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz 1,5 Millionen neue gigabit-fähige Internet-Anschlüsse geschaffen. Damit erhöht sich die Gesamtzahl auf 23,6 Millionen. 96 Prozent des Kabel-Glasfasernetzes sind modernisiert – bis Ende 2022 werden es nahezu 100 Prozent sein.

Netzausbau_Glasfaser_Kabelnetz
Netzausbau: Wie mehr Glasfaser ins Kabelnetz gelangt. © Vodafone

In Hannover und Wiesbaden hat Vodafone in diesem Jahr großflächige Segmentierungsmaßnahmen für mehrere zehntausend Haushalte durchgeführt. Im Westerwald verstärkte das Unternehmen seinen Glasfaser-Ring. Im Sylter Sand wurden viele Kilometer Glasfaser vergraben und in Heidelberg und Georgsmarienhütte mit neuen Leitungen zusätzliche Bandbreiten-Reserven geschaffen. Und auch im Ahrtal, das im Sommer vom Jahrhundert-Hochwasser besonders stark betroffen war, hat Vodafone mit zahlreichen Instandsetzungsarbeiten an über 1.500 Verstärkerpunkten und 104 Glasfaser-Knotenpunkten über 30.000 Haushalte wieder ans Internet angeschlossen.

Vodafone Management: Dr. Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland und Mitglied im Executive Committee der Vodafone Group.
quote icon

Wir geben uns nicht zufrieden und bauen weiter. 2022 wird Deutschland die meisten Gigabit-Anschlüsse in Europa haben.

Vodafone Management: Dr. Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland und Mitglied im Executive Committee der Vodafone Group.
Hannes Ametsreiter
CEO Vodafone Deutschland

Neue Glasfaser-Netze für unterversorgte Regionen

Da, wo Vodafone mit seinem bestehenden Kabel-Glasfasernetz nicht hinreicht, baut oder betreibt das Unternehmen zusätzlich neue Glasfaser-Netze. Allein in diesem Jahr rollten die Bagger in 20 Städten und Landkreisen für rund 100.000 Haushalte. Darunter Projekte auf Rügen, Herrenchiemsee und in der Verbandsgemeinde Montabaur. Und mit Vertragsunterzeichnungen und Vorvermarktungsstarts in weiteren 14 Regionen für fast 85.000 Haushalte hat das Unternehmen hier bereits die Weichen für einen zügigen Glasfaser-Ausbau gestellt. Wie in Gronau, wo Vodafone in Kooperation mit den Stadtwerken gleich 22.000 Haushalte mit gigabit-schnellem Internet versorgen will.

Und auch den deutschen Mittelstand hat Vodafone in diesem Jahr vielerorts auf die digitale Überholspur gebracht. Bis heute können bereits über 40.000 Unternehmen in 600 Gewerbegebieten gigabit-schnelle Glasfaser-Anschlüsse buchen. Wie beispielsweise in Heidelberg, Tübingen oder im Main-Kinzig-Kreis mit 2.500 Unternehmen in über 160 Gewerbegebieten. Und für weitere 20.000 Unternehmen ist der Glasfaser-Ausbau bereits gestartet oder in Planung.

Vodafone Deutschland

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Die Vodafone-Netze verbinden: Menschen und Maschinen, Familien und Freunde sowie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Millionen Menschen sind Vodafone-Kunden – ob sie surfen, telefonieren oder fernsehen; ob sie ihr Büro, ihr Zuhause oder ihre Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzen.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungsexperte der deutschen Wirtschaft ist Vodafone vertrauensvoller Partner für Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne. Mit mehr als 30 Millionen Mobilfunk-, über zehn Millionen Breitband- und rund zwölf Millionen TV-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit rund 15.000 Mitarbeitenden einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 13 Milliarden Euro. Vodafone treibt den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran und erreicht in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz zwei Drittel aller deutschen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit. Gemeinsam mit seinem Partner OXG bauen die Düsseldorfer in den kommenden Jahren bis zu sieben Millionen neue FTTH Glasfaser-Anschlüsse. Mit seinem 5G-Netz erreicht Vodafone mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Vodafones Maschinen-Netz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf mehr als 97% der deutschen Fläche.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30 Prozent am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk- und Festnetz-Kunden und eine der größten IoT-Plattformen.

Vodafone schafft eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Und bietet Chancen für den Schutz des Planeten. Vodafone arbeitet kontinuierlich daran, sein Geschäft nachhaltiger zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Die Ziele: Bis 2025 CO2-neutral und bis 2040 emissionsfrei zu werden. Bereits heute wird der Strombedarf von Vodafone Deutschland zu 100 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt.

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

*Gender-Hinweis

Lediglich aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird häufig nur die grammatisch männliche Form verwendet. Gemeint sind stets Menschen jeglicher geschlechtlicher Identität.

 

thorsten-hoepken

Thorsten Hoepken

Pressesprecher