Vodafone Curve Bike

Smartes Fahrrad-Rücklicht macht das Radfahren sicher & Dieben das Leben schwer

Aus Themenspecial:

Internet der DingeInternet der Dinge
  • Radfahren so beliebt wie nie – über 5 Millionen verkaufte Bikes in 2020
  • Smartes Bike-Rücklicht von Vodafone für mehr Sicherheit im Straßenverkehr
  • Vorvermarktung startet ab sofort zu attraktiven Einführungsangeboten

Radfahren erlebt einen Boom wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Die gesunde und umweltfreundliche Fortbewegung ist zum neuen Volkssport avanciert. Dem Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) zufolge wurden allein im vergangenen Jahr in Deutschland mehr als fünf Millionen Fahrräder verkauft. Für alle Fahrrad-Freunde bringt Vodafone jetzt mit einem neuen Produkt aus der Reihe Designed & Connected by Vodafone mehr Sicherheit und Komfort. Das Vodafone Curve Bike ist ein smartes Fahrrad-Rücklicht, das mit einem integrierten Bremslicht, automatischer Unfall-Alarmierung oder dem Diebstahl-Schutz via GPS-Tracking das Radfahren viel sicherer macht. Die Vermarktung startet ab sofort im Vodafone Smart Tech Online-Shop und auf Amazon.

Um das Video anzuzeigen, müssen die Cookies akzeptiert werden.

Eine aktuelle Vodafone-Studie unter mehr als 6.000 europäischen Radfahrerinnen und Radfahrern bringt es auf den Punkt – die Sicherheit der Radler auf und abseits der Straßen steht an erster Stelle. So moniert jeder Zweite der rund 1.500 deutschen Befragten die schlechten Sichtverhältnisse auf den Straßen – insbesondere in der Nacht. Aber auch dunkle Straßen und Radwege [43 Prozent] und Unfälle, die niemand bemerkt [29 Prozent], fallen negativ auf. Vodafone Curve Bike wurde in Zusammenarbeit mit Radfahrern aus ganz Europa entwickelt, um diese Bedürfnisse in einer All-In-One Sicherheitslösung bestmöglich zu befriedigen.

Ratio 16_9-CurveBike_Lifestyle_Rural_Gravel_Waterproof_01

Tim Schneider, Bereichsleiter Consumer IoT bei Vodafone Deutschland: „Wir verfolgen konsequent unsere Strategie, smarte Endkunden-Produkte zu entwickeln, die unseren Alltag erleichtern und uns mit Dingen verbinden, die wir lieben. Curve Bike ist der nächste Schritt auf unserer Reise in eine vernetzte Welt und passt perfekt zum neu entdeckten Volkssport Radfahren. Denn mit dem smarten Rücklicht erhöhen wir die Sicherheit vieler Radler auf und abseits der Straßen und machen jeden noch so alten Drahtesel zu einem echten Hightech-Bike.“

Vodafone Curve Bike ab sofort bestellbar

Ab heute ist das intelligente Fahrrad-Rücklicht zum Preis von 119,90 Euro vorbestellbar. Zum Start bietet Vodafone ein auf zwei Wochen befristetes Einführungsangebot, bei dem die Käufer das Gerät zu einem um 20 Euro reduzierten Preis von 99,90 Euro beziehen können. Hinzu kommt eine monatliche Service-Gebühr in Höhe von 1,99 Euro (Laufzeit 24 Monate). Ab dem 14. Juni erfolgt die Auslieferung.

Vodafone Curve Bike: Das smarte Fahrrad-Rücklicht macht Radfahren sicher.

Curve Bike kaufen

Das intelligente Fahrrad-Rücklicht ist ab sofort vorbestellbar

Und auch auf Amazon startet jetzt die zweiwöchige Vorverkaufsphase. Wer in dieser Zeit vorbestellt, erhält Vodafone Curve Bike inklusive einer 24-monatigen Tarifnutzung für nur 149,90 Euro. Der reguläre Verkaufspreis liegt hier bei 169,90 Euro.

Ab dem 14. Juni können Kunden Vodafone Curve Bike zusammen mit dem Tarif Smart Tech S dann auch in ausgewählten Vodafone Shops erwerben. Hier kostet die Hardware einmalig 19,90 Euro. Der monatliche Tarif-Preis in Höhe von 5,99 Euro fällt zusätzlich an (Laufzeit 24 Monate).

Vodafone Curve Bike: multifunktionales Gadget für mehr Sicherheit

Das Fahrrad-Rücklicht besitzt ein besonders starkes LED-Licht, das beim Bremsen automatisch hell aufleuchtet. Das sorgt für mehr Sicherheit beim Radfahren, denn der rückwärtige Verkehr wird bei Bremsmanövern rechtzeitig gewarnt. 

Ratio 16_9-CurveBike_Lifestyle_CloseUp_App_Security_DE
Vodafone Curve Bike: Das smarte Fahrrad-Rücklicht macht Radfahren sicher. © Vodafone

Der integrierte GPS-Tracker ist bereits mit einer smarten SIM-Karte von Vodafone ausgestattet. So kann der Besitzer sein Rad jederzeit über das weltweite Vodafone Mobilfunk-Netz orten oder seine Ausflüge mit Streckenlänge und Dauer protokollieren. Der aktuelle Standort sowie die aufgezeichneten Routen können über die Vodafone Smart App grafisch angezeigt werden.

Auch ein Beschleunigungssensor ist im Gerät verbaut. Dieser schlägt Alarm, sobald das Fahrrad bewegt wird oder eine vordefinierte Zone verlässt. Dann werden aktuelle Standort-Informationen direkt auf das Handy des Besitzers gesendet. Dieser Sensor erkennt ebenfalls einen unerwarteten Aufprall oder Sturz und sendet automatisch eine Hilfemeldung mit den Standortdaten an eine Liste zuvor hinterlegter Vertrauenskontakte.

Vodafone Curve Bike gehört zur Produktfamilie der Curve-Tracking-Geräte, die auf der IoT-Plattform von Vodafone aufbauen und in verschiedenen Ländern erhältlich sind. Es folgt auf Neo – der Smart Kids Watch, die gemeinsam mit Disney entwickelt und Anfang des Jahres vorgestellt wurde, sowie auf den vielseitig einsetzbaren Curve GPS-Tracker. Kunden können Vodafone Curve Bike mit der Vodafone Smart App verwenden – eine App für Android- und iOS-Smartphones, über die alle Geräte der Reihe „Designed & Connected by Vodafone“ zentral verwaltet werden.

Vodafone Curve Bike: Das smarte Fahrrad-Rücklicht macht Radfahren sicher.

Produkt-Vorstellung

Die 15-minütige Produkt-Vorstellung ansehen

Ratio 16_9-CurveBike_Lifestyle_City_Light_On_Night_Walkway

Vodafone Deutschland

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Die Vodafone-Netze verbinden: Menschen und Maschinen, Familien und Freunde sowie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Millionen Menschen sind Vodafone-Kunden – ob sie surfen, telefonieren oder fernsehen; ob sie ihr Büro, ihr Zuhause oder ihre Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzen.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungsexperte der deutschen Wirtschaft ist Vodafone vertrauensvoller Partner für Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne. Mit mehr als 30 Millionen Mobilfunk-, über zehn Millionen Breitband- und rund zwölf Millionen TV-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit rund 15.000 Mitarbeitenden einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 13 Milliarden Euro. Vodafone treibt den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran und erreicht in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz zwei Drittel aller deutschen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit. Gemeinsam mit seinem Partner OXG bauen die Düsseldorfer in den kommenden Jahren bis zu sieben Millionen neue FTTH Glasfaser-Anschlüsse. Mit seinem 5G-Netz erreicht Vodafone mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Vodafones Maschinen-Netz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf mehr als 97% der deutschen Fläche.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30 Prozent am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk- und Festnetz-Kunden und eine der größten IoT-Plattformen.

Vodafone schafft eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Und bietet Chancen für den Schutz des Planeten. Vodafone arbeitet kontinuierlich daran, sein Geschäft nachhaltiger zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Die Ziele: Bis 2025 CO2-neutral und bis 2040 emissionsfrei zu werden. Bereits heute wird der Strombedarf von Vodafone Deutschland zu 100 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt.

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

*Gender-Hinweis

Lediglich aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird häufig nur die grammatisch männliche Form verwendet. Gemeint sind stets Menschen jeglicher geschlechtlicher Identität.

 

thorsten-hoepken

Thorsten Hoepken

Pressesprecher