GigaGreen-Shops

Alle Vodafone-Shops sind ab sofort klimaneutral

Aus Themenspecial:

NachhaltigkeitNachhaltigkeit
PDF

PDF

  • Vodafone führt als erstes Telekommunikationsunternehmen Deutschlands klimaneutrale Shops ein
  • Grünes Shop-Konzept: umweltschonende Ressourcen & digitale Alternativen
  • Ausgleich von 3.000 Tonnen CO2 jährlich für mehr als 150 Vodafone-Shops

Die Klimakrise ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Daher geht Vodafone jetzt den nächsten Schritt Richtung Klimaneutralität: Als erster Telekommunikationsanbieter in Deutschland hat Vodafone alle eigenen Shops klimaneutral gestellt. Der CO2-Fußabruck der Shops wird durch zahlreiche grüne Maßnahmen wie Ökostrom, digitale Services und den Einsatz nachhaltiger Materialien kontinuierlich reduziert. Restliche CO2-Emissionen gleichen die Düsseldorfer durch die Unterstützung zertifizierter Klimaschutzprojekte aus – das sind jährlich knapp 3.000 Tonnen CO2. Unterstützt wird Vodafone dabei von ClimatePartner, einem führenden Lösungsanbieter im Klimaschutz. 

Um das Video anzuzeigen, müssen die Cookies akzeptiert werden.

In 3 Schritten zur Klimaneutralität

CO2-Emissionen reduzieren und berechnen sowie restliche Emissionen ausgleichen. Durch umfassende Nachhaltigkeitsmaßnahmen, wie beispielsweise die Nutzung von Grünstrom, nachhaltigen Materialien sowie digitalen Services und Werbeträgern hat Vodafone zunächst den CO2-Ausstoß der eigenen Shops kontinuierlich reduziert. Um als klimaneutral zu gelten, muss ein Unternehmen zuerst alle Aktivitäten, durch die CO2 ausgestoßen wird, reduzieren oder vermeiden. In Kooperation mit ClimatePartner wurden im zweiten Schritt die CO2-Emissionen der Shops gemäß Kriterien des Greenhouse Gas Protocol untersucht. Das Ergebnis der Berechnung: In den über 150 Vodafone eigenen Filialen verbleibt ein Emissionswert von rund 3.000 Tonnen CO2. Das entspricht dem jährlichen CO2-Fußabdruck von fast 270 Deutschen. Diese restlichen Emissionen werden durch die Unterstützung zertifizierter Klimaschutz-Projekte mit ClimatePartner ausgeglichen. Doch das ist noch lange nicht das Ende, sondern ein Kreislauf. So dass es auch zukünftig heißt: reduzieren, berechnen, ausgleichen.

Eine Mooswand im Vodafone Campus: Nachhaltigkeit gehört zu den zentralen Themen von Vodafone.

Grüne News

Beiträge zum Thema Nachhaltigkeit

So geht’s: Die grünen Maßnahmen der GigaGreen-Shops

    GigaGreen: klimaneutrale Shops
    In Vodafones klimaneutralen Shops zieren Aufkleber mit QR-Codes die Aufsteller der Verkaufsflächen oder die Visitenkarte zum Mitnehmen. © Vodafone
        GigaGreen: klimaneutrale Shops
        Grüner Service: Mit dem In-Store Repair-Service in derzeit 15 Vodafone-Shops trägt Vodafone zur Nachhaltigkeit bei. © Vodafone

            Grüne Partnerschaft für klimaneutrale Shops

            Alle CO2-Emissionen der Shops, die sich aktuell noch nicht vermeiden lassen, gleicht Vodafone ab 1. Juni 2022 gemeinsam mit ClimatePartner durch zertifizierte Klimaschutz-Projekte, wie beispielsweise die Förderung des Waldschutz-Projekts Rimba Raya in Indonesien, aus. Mit dem ClimatePartner-Label schafft Vodafone Transparenz: Kundinnen und Kunden können den CO2-Ausgleich jederzeit einsehen, wenn sie den zum Label zugehörigen QR-Code in der Filiale einscannen oder die Website von ClimatePartner besuchen.

            Vodafone Deutschland

            Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Die Vodafone-Netze verbinden: Menschen und Maschinen, Familien und Freunde sowie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Millionen Menschen sind Vodafone-Kunden – ob sie surfen, telefonieren oder fernsehen; ob sie ihr Büro, ihr Zuhause oder ihre Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzen.

            Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungsexperte der deutschen Wirtschaft ist Vodafone vertrauensvoller Partner für Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne. Mit mehr als 30 Millionen Mobilfunk-, über zehn Millionen Breitband- und rund zwölf Millionen TV-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit rund 15.000 Mitarbeitenden einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 13 Milliarden Euro. Vodafone treibt den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran und erreicht in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz zwei Drittel aller deutschen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit. Gemeinsam mit seinem Partner OXG bauen die Düsseldorfer in den kommenden Jahren bis zu sieben Millionen neue FTTH Glasfaser-Anschlüsse. Mit seinem 5G-Netz erreicht Vodafone mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Vodafones Maschinen-Netz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf mehr als 97% der deutschen Fläche.

            Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30 Prozent am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk- und Festnetz-Kunden und eine der größten IoT-Plattformen.

            Vodafone schafft eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Und bietet Chancen für den Schutz des Planeten. Vodafone arbeitet kontinuierlich daran, sein Geschäft nachhaltiger zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Die Ziele: Bis 2025 CO2-neutral und bis 2040 emissionsfrei zu werden. Bereits heute wird der Strombedarf von Vodafone Deutschland zu 100 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt.

            Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

            Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

            *Gender-Hinweis

            Lediglich aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird häufig nur die grammatisch männliche Form verwendet. Gemeint sind stets Menschen jeglicher geschlechtlicher Identität.

             

            LauraCaspers

            Laura Caspers

            Expert Corporate Communications

            Marilena Preuß

            Marilena Preuß

            Expert Corporate Communications