Technik-Upgrade und höhere Bevölkerungsabdeckung

Klarer, schneller, energieeffizienter: Vodafone aktiviert neue Technik für Telefonate im 5G-Netz 

Aus Themenspecial:

5G5G
PDF

PDF

  • Vodafone bringt neue Technik für Sprachanrufe ins 5G-Netz  
  • Höhere Gesprächsqualität, schnellerer Rufaufbau und längere Handy-Akkulaufzeit 
  • 5G-Telefonie im Netz zum Start in Leipzig, Frankfurt und Düsseldorf freigeschaltet 
  • Smartphones der Samsung S23-Reihe unterstützen Technologie von Beginn an 
  • Netzausbau schreitet voran: Weniger Funklöcher und 5G jetzt schon für 67 Millionen Menschen

Vodafone schaltet eine neue Technik für das Telefonieren im 5G-Netz frei. In Frankfurt, Leipzig und vielerorts in Düsseldorf können Kunden, die ein aktuelles Samsung S23 Smartphone nutzen, ab sofort auch über 5G telefonieren. Die neue Technik heißt 'Voice over New Radio' (VoNR) und verwandelt Sprachsignale in Datenpakete, die innerhalb des 5G-Netzes übertragen werden. Bislang waren hierzulande ausschließlich Datenservices über 5G möglich (z. B. Surfen im Web, Social-Media-Dienste oder Videotelefonie). Für Sprachanrufe greifen Smartphones, die mit dem 5G-Netz verbunden sind, bislang auf das GSM-Netz (2G) und das LTE-Netz (4G/VoLTE). Dieser Rückgriff auf andere Netzgenerationen entfällt nun an den 5G Standalone (5G+) Standorten, wo die neue Technologie freigeschaltet ist. In den kommenden Monaten weitet Vodafone die neue Funktion nach und nach im 5G-Netz aus. Ebenso werden zeitnah weitere Smartphones 5G-Telefonie unterstützen. 

Vodafone Management: Tanja Richter ist als Geschäftsführerin Technik die Netz-Chefin von Vodafone Deutschland.
quote icon

Das 5G Technik-Upgrade schont den Smartphone-Akku, verbindet uns schneller miteinander und erhöht die Sprachqualität.

Vodafone Management: Tanja Richter ist als Geschäftsführerin Technik die Netz-Chefin von Vodafone Deutschland.
Tanja Richter
Technik-Chefin

„Wir bauen unser 5G-Netz in der Fläche aus und wir verbessern es, indem wir neue Technologien freischalten. Heute haben wir 5G-Telefonie an mehr als 300 Mobilfunk-Standorten aktiviert. Das Technik-Upgrade schont den Smartphone-Akku, verbindet uns schneller miteinander und erhöht die Sprachqualität. Zunächst mit ersten wenigen Smartphones und in ersten Städten. Nach und nach dann an immer mehr Orten für immer mehr Kunden“, sagt Vodafone Netz-Chefin Tanja Richter.

5G-Telefonie: Natürlicher Klang in HiFi-Qualität 

Wie bei der VoLTE-Technik im LTE-Netz ist bei der VoNR-Technik im 5G-Netz die Sprachqualität vergleichbar mit HiFi-Qualität und klingt somit viel natürlicher als im 2G-Netz. Ursache sind modernere Berechnungs- und Komprimierungsverfahren, die sogenannten Audio-Codecs. Aber auch für den Netzbetreiber hat die neue Technologie Vorteile: Da die Anrufe im gleichen Netz verbleiben, ist weniger Aufwand für die Steuerung und das Routing notwendig. Das macht die Netzkonfiguration einfacher und das Netz verbraucht weniger Energie.  

Zu den ersten Smartphones, die 5G-Telefonie unterstützen, gehören die Samsung-Modelle S23, S23+, S23 Ultra. In den Smartphones befindet sich mit dem 'Snapdragon 8 Gen 2 for Galaxy' ein neuer Chipsatz von Qualcomm, der Grundlage für 5G-Telefonate ist.  

Vodafone erreicht jetzt 67 Millionen Menschen mit 5G 

Indes schreitet auch der Ausbau des Mobilfunk-Netzes von Vodafone weiter voran. Insgesamt versorgt Vodafone nun 67 Millionen Menschen mit 5G – das sind 81 Prozent der Bevölkerung. Das Echtzeit-Netz 5G+ kann von 25 Millionen Menschen genutzt werden.  

Das neue iPhone 12 jetzt im 5G-Netz von Vodafone.

67 Millionen

Menschen versorgt Vodafone mit schnellem 5G.

Newsbite

Tanja Richter, Netz-Chefin von Vodafone: „Keine Mobilfunk-Generation hat sich so schnell durchgesetzt wie 5G. Im Juli 2019 haben wir mit 50 Stationen in 19 Orten das erste öffentliche 5G-Netz in Deutschland gestartet. Heute, nur vier Jahre später, hat 5G längst das Experimentierstadium verlassen und ist im Alltag angekommen. Millionen Kunden surfen mit ihren Smartphones täglich im 5G-Netz, profitieren von einer verbesserten Abdeckung und mehr Netzkapazität. Unternehmen aus allen Branchen betreiben lokale 5G Campus-Netze mit besonders schnellen Reaktionszeiten, um Maschinen und Fahrzeuge aus der Ferne zu steuern oder in der Mixed Reality zu arbeiten. Solche Echtzeit-Anwendungen für Industrie und Alltag erwecken wir seit nunmehr fünf Jahren in unserem 5G-Lab zum Leben.“ 

Vor fünf Jahren begann im 5G-Lab in Düsseldorf die 5G-Reise 

Im Düsseldorfer 5G Lab von Vodafone durchläuft seit 2018 alles, was im 5G Netz von Vodafone funken will, einem Härtetest. Dort wird geprüft, ob Smartphones, Gadgets, IoT-Lösungen, VR-Applikationen oder andere digitale Innovationen mit dem Netz der fünften Mobilfunk-Generation harmonieren. 

Vodafone öffnet Labor für Mobilfunkstandard 5G

Netzausbau schreitet auch 2023 weiter voran 

Seit Anfang Januar hat Vodafone 292 LTE-Stationen und 77 5G-Stationen neu errichtet und so mehr als 300 Funklöcher geschlossen. In mehr als 1.170 bestehenden Stationen wurde zudem neue LTE- oder 5G-Technik installiert. Insgesamt hat Vodafone schon 41.000 Antennen mit 5G ausgestattet. Darunter sind 4.200 5G+ Stationen mit rund 12.500 5G+ Antennen. Mittelfristiges Ziel ist es, möglichst die gesamte Bevölkerung an das 5G-Netz und an das 5G+-Netz anzuschließen. 

41.000 Antennen

hat Vodafone schon mit 5G ausgestattet

Vodafone Deutschland

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Die Vodafone-Netze verbinden: Menschen und Maschinen, Familien und Freunde sowie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Millionen Menschen sind Vodafone-Kunden – ob sie surfen, telefonieren oder fernsehen; ob sie ihr Büro, ihr Zuhause oder ihre Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzen.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungsexperte der deutschen Wirtschaft ist Vodafone vertrauensvoller Partner für Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne. Mit mehr als 30 Millionen Mobilfunk-, über zehn Millionen Breitband- und rund zwölf Millionen TV-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit rund 15.000 Mitarbeitenden einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 13 Milliarden Euro. Vodafone treibt den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran und erreicht in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz zwei Drittel aller deutschen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit. Gemeinsam mit seinem Partner OXG bauen die Düsseldorfer in den kommenden Jahren bis zu sieben Millionen neue FTTH Glasfaser-Anschlüsse. Mit seinem 5G-Netz erreicht Vodafone mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Vodafones Maschinen-Netz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf mehr als 97% der deutschen Fläche.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30 Prozent am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk- und Festnetz-Kunden und eine der größten IoT-Plattformen.

Vodafone schafft eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Und bietet Chancen für den Schutz des Planeten. Vodafone arbeitet kontinuierlich daran, sein Geschäft nachhaltiger zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Die Ziele: Bis 2025 CO2-neutral und bis 2040 emissionsfrei zu werden. Bereits heute wird der Strombedarf von Vodafone Deutschland zu 100 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt.

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

*Gender-Hinweis

Lediglich aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird häufig nur die grammatisch männliche Form verwendet. Gemeint sind stets Menschen jeglicher geschlechtlicher Identität.

 

helge-buchheister

Helge Buchheister

Pressesprecher