SOS-Netze für den Notfall

Container bringen Netz dorthin, wo Infrastruktur zerstört wurde

PDF

PDF

  • Vodafone verstärkt das SOS-Netzmaßnahmen-Paket für den Katastrophenfall
  • Neue mobile Technik-Container können bis zu 100.000 Menschen vernetzen
  • Energie-Optimierung durch mobile Photovoltaik-Anlage & Free-Cooling-Boxen
  • Hessens Digitalministerin Sinemus: "Gut ausgebaute, sichere Netze und eine resiliente digitale Infrastruktur sind das Rückgrat unserer Gesellschaft"

Schutt, Matsch, aufgerissene Straßen, zertrümmerte Häuser und weggespülte Infrastruktur im Krisengebiet – die Hochwasser-Katastrophe vor knapp zwei Jahren erschütterte viele Orte von der Eifel bis zum Ahrtal. Eine solche Krisensituation, sei es durch Flut, Gewitter oder andere Naturgewalten, kann jederzeit und überall auftreten – auch in Deutschland. Und sie zerstört oft auch die digitale Infrastruktur im Krisengebiet. Doch gerade im Notfall ist Netz besonders wichtig – für Rettungskräfte, um sich untereinander zu koordinieren. Und für Menschen vor Ort, um mit Familien und Freunden in Kontakt zu treten. Umso wichtiger ist es, bestmöglich auf Krisensituationen vorbereitet zu sein. Vodafone hat in den vergangenen Monaten deshalb das mit der Bundesnetzagentur abgestimmte SOS Netzmaßnahmen-Paket zusätzlich verstärkt. Ein Baustein für Ausfälle im Kabelnetz und eine schnellstmögliche Überbrückung sind die in Frankfurt-Rödelheim stationierten Notfall-Container-Systeme, die das Unternehmen heute Hessens Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus vorstellte.

Um das Video anzuzeigen, müssen die Cookies akzeptiert werden.

„Digitale Infrastrukturen sind das Rückgrat unserer Gesellschaft. Daher sind redundante Infrastrukturen in der heutigen Zeit zunehmend wichtiger, um bei Teilausfällen alternative Kommunikationswege zu ergreifen, die im Ernstfall Leben retten können“, betonte Hessens Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus. „Von Seiten des Landes treiben wir deshalb sowohl den Festnetz- als auch den Mobilfunk-Ausbau intensiv voran und setzen uns auch für den Aufbau eines europäischen Satelliten-Netzwerkes ein.“

Hessens Digitalministerin Sinemus_Notfall-Container in Frankfurt
Hessens Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus bei der Besichtigung der neuen Notfall-Container in Frankfurt. © Vodafone
Netzausbau: Mobile Photovoltaik-Anlagen und Free-Cooling-Boxen sorgen für Energieoptimierung der Notfall-Container-Systeme.

Bis zu

100.000 Kunden

können bei einem Netzausfall in Folge von Naturkatastrophen mit einem Notfall-Netz durch Technik-Container versorgt werden.

Newsbite

In Frankfurt-Rödelheim verschaffte sich Hessens Digitalministerin einen Überblick über die Notfall-Container-Systeme von Vodafone, die als Teil des SOS Netzmaßnahmen-Pakets eine komplette Vermittlungsstelle für mehrere zehntausend Internet- und TV-Anschlüsse ersetzen können. Vodafone hat die SOS-Netze in den vergangenen Monaten aufgerüstet, um sie als Ersatz für die Infrastruktur in Krisengebieten noch besser und autarker einsetzen zu können. Bei Verlust – zum Beispiel durch einen Brand, Hochwasser, etc. – eines Access-Standortes wird die Ausfallzeit, bis sämtliche durch diesen Standort bereitgestellten Dienste wieder verfügbar sind, durch den Einsatz dieser mobilen Technik-Container minimiert. Dabei wird die gesamte Funktionalität eines solchen Standortes abgebildet. Während des Containerbetriebs sollen sich keine Einschränkungen – insbesondere bei der 'Quality of Service' – für den Kunden ergeben.

Energie-Optimierung durch mobile Technik-Container

Bis zu 240 Service-Gruppen, dies entspricht etwa 100.000 Kunden, sind durch die Container abzudecken. Innerhalb von 120 Stunden nach dem Auftreten einer Havarie sollen bereits 80 Prozent der durch den havarierten Standort versorgten Kunden wieder alle Services nutzen können. Dafür hat die verwendete Hardware in den Notfall-Container-Systemen stets den aktuellen Standard der regulären Standorte zu entsprechen. Denn die Komptabilität mit sämtlichen vorhandenen Hard- und Software-Komponenten, die an den Standorten im Einsatz sind, muss gewährleistet sein. Zusätzlich sind die Container zur Energie-Optimierung mit einer mobilen Photovoltaik-Anlage und mit Free-Cooling-Boxen ausgestattet.

Vodafone-Management: Michael Jungwirth, Mitglied der Geschäftsleitung für die Themen Public Affairs, Regulierung, Externe Kommunikation und Nachhaltigkeit.
quote icon

Mit unseren Notfall-Container-Systemen erhöhen wir die Resilienz und stärken die Vodafone-Netze.

Vodafone-Management: Michael Jungwirth, Mitglied der Geschäftsleitung für die Themen Public Affairs, Regulierung, Externe Kommunikation und Nachhaltigkeit.
Michael Jungwirth
Director Public Policy & External Affairs

„Mit unseren Notfall-Container-Systemen erhöhen wir die Resilienz und stärken die Vodafone-Netze, so dass wir für mögliche Krisenszenarien noch besser gewappnet sind. Und in besonders kundenstarken Gebieten haben wir die bereits vorhandenen Sicherheitsmaßnahmen durch weitere Redundanzen in unserer Netz-Infrastruktur nochmal erhöht und ausgebaut, was für mehr Ausfallsicherheit sorgt“, so Michael Jungwirth, Mitglied der Geschäftsleitung von Vodafone Deutschland.

Netzausbau: Bei Ausfällen im Festnetz können Notfall-Container-Systeme eine komplette Vermittlungsstelle für mehrere Zehntausend Anschlüsse ersetzen.

Nach der Flut

Vodafone-Netze sind noch resilienter

Vodafone Deutschland

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Die Vodafone-Netze verbinden: Menschen und Maschinen, Familien und Freunde sowie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Millionen Menschen sind Vodafone-Kunden – ob sie surfen, telefonieren oder fernsehen; ob sie ihr Büro, ihr Zuhause oder ihre Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzen.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungsexperte der deutschen Wirtschaft ist Vodafone vertrauensvoller Partner für Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne. Mit mehr als 30 Millionen Mobilfunk-, über zehn Millionen Breitband- und rund zwölf Millionen TV-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit rund 15.000 Mitarbeitenden einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 13 Milliarden Euro. Vodafone treibt den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran und erreicht in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz zwei Drittel aller deutschen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit. Gemeinsam mit seinem Partner OXG bauen die Düsseldorfer in den kommenden Jahren bis zu sieben Millionen neue FTTH Glasfaser-Anschlüsse. Mit seinem 5G-Netz erreicht Vodafone mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Vodafones Maschinen-Netz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf mehr als 97% der deutschen Fläche.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30 Prozent am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk- und Festnetz-Kunden und eine der größten IoT-Plattformen.

Vodafone schafft eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Und bietet Chancen für den Schutz des Planeten. Vodafone arbeitet kontinuierlich daran, sein Geschäft nachhaltiger zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Die Ziele: Bis 2025 CO2-neutral und bis 2040 emissionsfrei zu werden. Bereits heute wird der Strombedarf von Vodafone Deutschland zu 100 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt.

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

*Gender-Hinweis

Lediglich aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird häufig nur die grammatisch männliche Form verwendet. Gemeint sind stets Menschen jeglicher geschlechtlicher Identität.

 

johannes-fuxjaeger

Johannes Fuxjaeger

Head of Strategy & Planning