1. Halbjahr 2021/22

Rekord bei Gigabit-Nachfrage und starkes EBITDAaL-Wachstum von 7,7%

PDF

PDF

  • Gesamt Service-Umsatz steigt um 1,2%* auf 5,78 Mrd. Euro
  • Bereinigtes EBITDAaL** wächst um starke 7,7%* auf 2,89 Mrd. Euro, Marge von 44,9%
  • Service-Umsatz Mobilfunk wächst um 1,5%*, Festnetz um 0,9%*
  • Größter Anteil an Kabel-Neukunden wählt Gigabit-Tarif, +86.000 Kabelglasfaser-Kunden
  • Deutschlands größter Vernetzer: fast 62 Mio. SIM-Karten, +54.000 Mobilfunk-Vertragskunden
  • Ausbau-Ambitionen übertroffen: 5G für 35 Mio. Menschen, Gigabit-Netz für über 23 Mio. Haushalte

Vodafone bleibt im zweiten Corona-Jahr auf Wachstumskurs: Im ersten Halbjahr 2021/22 steigt das bereinigte EBITDAaL um starke 7,7%* auf 2,89 Milliarden Euro, womit die EBITDAaL-Marge auf 44,9% klettert. Der Gesamt Service-Umsatz steigt um 1,2%* auf 5,78 Milliarden Euro verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Wachstumstreiber sind die gigabitschnellen Kabelglasfaser-Anschlüsse mit einem Zuwachs von 86.000 Neukunden. Damit surfen 11 Millionen Menschen im superschnellen Festnetz der Düsseldorfer. Im Mobilfunk-Segment entscheiden sich 54.000 Neukunden für einen Vodafone-Vertrag. Insgesamt nutzen über 19,0 Millionen Vertragskunden das Mobilfunk-Netz der Düsseldorfer.

Alle Kennzahlen zum 1. Halbjahr 2021/22 gibt es auch hier in der Übersicht.

Um das Video anzuzeigen, müssen die Cookies akzeptiert werden.

Vodafone Management: Dr. Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland und Mitglied im Executive Committee der Vodafone Group.
quote icon

Wir bleiben auf Wachstumskurs, auch im zweiten Jahr der Corona-Krise.

Vodafone Management: Dr. Hannes Ametsreiter, CEO Vodafone Deutschland und Mitglied im Executive Committee der Vodafone Group.
Hannes Ametsreiter
CEO Vodafone Deutschland

„Mit einem starken Wachstum um 7,7%* beim bereinigten EBITDAaL und einem Gesamt Service-Umsatzwachstum von 1,2%* bleiben wir auf Wachstumskurs, auch im zweiten Jahr der Corona-Krise. Immer mehr Menschen kehren in die Büros, Schulen und Unis zurück. Die Nachfrage nach superschnellen Internet-Anschlüssen ist dennoch ungebrochen. Dabei ist der Gigabit-Tarif der mit Abstand beliebteste: Erstmalig hat sich der größte Anteil aller Kabel-Neukunden für einen Gigabit-Anschluss entschieden. Dabei steigt die Verfügbarkeit: Unsere Techniker haben Deutschlands größtes Gigabit-Netz für aktuell über 23 Millionen Haushalte ausgebaut. Auch beim 5G-Netz machen wir weiter Tempo: Aktuell ist das Echtzeit-Netz für 35 Millionen Menschen verfügbar. Unsere Ausbau-Ambitionen haben wir damit übertroffen“, so Hannes Ametsreiter, CEO von Vodafone Deutschland.

Rekord bei Gigabit-Nachfrage: Der größte Anteil an Kabel-Neukunden wählt das Gigabit

Im Festnetz steigt der Umsatz um 0,9%* auf 3,24 Milliarden Euro. Den größten Beitrag leistet der Zuwachs an Neukunden im gigabitfähigen Kabel-Glasfasernetz, deren Anzahl sich um 86.000 erhöht. Die Nachfrage nach schnellem Internet bleibt auch nach den Corona-Lockerungen hoch: Fast 60% der Kabel-Neukunden wählen einen Tarif mit einer Geschwindigkeit von 250Mbit/s oder mehr. Fast 40% entscheiden sich sogar für Gigabit-Geschwindigkeit – ein Rekordwert. Über 1 Million Kunden surfen somit mit superschnellen 1.000 Mbit/s im Vodafone-Netz. In keinem Netz sind mehr Gigabit-Kunden unterwegs.

Die Vodafone Station liefert Gigabit-Internet übers Kabel.

Über 1 Mio.

Kunden surfen mit 1.000 Mbit/s im Vodafone-Netz. In keinem Netz sind mehr Gigabit-Kunden unterwegs.

Newsbite

Hohe Geschwindigkeit sind bei Kunden beliebt, damit bleibt auch das Tempo bei der Netz-Aufrüstung weiter hoch: Zum Ende des 1. Halbjahres 2021/22 verfügt das größte Gigabit-Netz Deutschlands über 23,1 Millionen Anschlüsse. Damit bietet Vodafone rund neun Mal so viele gigabitfähige Anschlüsse wie der stärkste Wettbewerber. Bis 2022 werden rund 75% aller Gigabit-Anschlüsse in Deutschland von Vodafone kommen.

Über Plan bei 5G-Ausbau: Das Echtzeit-Netz bereits für 35 Mio. Menschen

Der Service-Umsatz im Mobilfunk-Geschäft wächst um 1,5%* auf 2,54 Milliarden Euro. Die Zahl der Neukunden-Verträge im Bereich steigt um 54.000 auf über 19 Millionen.

Dabei wächst das Zukunftsnetz 5G rasant. Die Vodafone-Techniker übertreffen ihre Ausbau-Ambitionen: Bereits 35 Millionen Menschen können im Echtzeit-Netz mobil surfen – und damit bereits 5 Millionen mehr als ursprünglich geplant.

Europa-Premiere: Vodafone startet 5G-Standalone im Live-Netz.

5G-Netzausbau

Vodafone schaltet 5G-Standalone großflächig frei.

Fast 62 Mio. SIM-Karten: größter Vernetzer Deutschlands

Die Anzahl der SIM-Karten im Vodafone-Netz wächst um 3,5 Millionen auf 61,9 Millionen – und damit doppelt so schnell wie beim stärksten Wettbewerber. Damit sind die Düsseldorfer mit Abstand Deutschlands Vernetzer Nummer 1. Getrieben wird der Zuwachs insbesondere durch Anwendungen im Zukunftsmarkt IoT. Das dafür ausgelegte Narrowband-IoT Maschinennetz von Vodafone funkt bereits auf 97% der Fläche von Deutschland. 

Alle Kennzahlen zum 1. Halbjahr 2021/22 gibt es auch hier in der Übersicht.

*Organisches Wachstum auf vergleichbarer Basis

**Unser operatives Ergebnis wird seit diesem Geschäftsjahr mit „Bereinigtes EBITDA after leases“ (Bereinigtes EBITDAaL) bezeichnet. Die zugrunde liegende Definition hat sich nicht geändert. Für die Berechnung des bereinigten EBITDAaL wird das bereinigte EBITDA um die Abschreibungen der aktivierten Nutzungsrechte und die Zinsaufwendungen für die passivierten Leasing-Verbindlichkeiten angepasst.

Finanz-News

Alle Veröffentlichungen zum Thema 'Finanzen'

Vodafone Deutschland

Vodafone ist einer der führenden Kommunikationskonzerne Deutschlands. Die Vodafone-Netze verbinden: Menschen und Maschinen, Familien und Freunde sowie Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Millionen Menschen sind Vodafone-Kunden – ob sie surfen, telefonieren oder fernsehen; ob sie ihr Büro, ihr Zuhause oder ihre Fabrik mit Vodafone-Technologie vernetzen.

Die Düsseldorfer liefern Internet, Mobilfunk, Festnetz und Fernsehen aus einer Hand. Als Digitalisierungsexperte der deutschen Wirtschaft ist Vodafone vertrauensvoller Partner für Start-ups, Mittelständler genau wie DAX-Konzerne. Mit mehr als 30 Millionen Mobilfunk-, über zehn Millionen Breitband- und rund zwölf Millionen TV-Kunden sowie zahlreichen digitalen Lösungen erwirtschaftet Vodafone Deutschland mit rund 15.000 Mitarbeitenden einen jährlichen Gesamtumsatz von etwa 13 Milliarden Euro. Vodafone treibt den Infrastruktur-Ausbau in Deutschland voran und erreicht in seinem bundesweiten Kabel-Glasfasernetz zwei Drittel aller deutschen Haushalte mit Gigabit-Geschwindigkeit. Gemeinsam mit seinem Partner OXG bauen die Düsseldorfer in den kommenden Jahren bis zu sieben Millionen neue FTTH Glasfaser-Anschlüsse. Mit seinem 5G-Netz erreicht Vodafone mehr als 90 Prozent der Bevölkerung in Deutschland. Vodafones Maschinen-Netz (Narrowband IoT) für Industrie und Wirtschaft funkt auf mehr als 97% der deutschen Fläche.

Vodafone Deutschland ist mit einem Anteil von rund 30 Prozent am Gesamtumsatz die größte Landesgesellschaft der Vodafone Gruppe, einem der größten Telekommunikationskonzerne der Welt. Vodafone hat weltweit über 300 Millionen Mobilfunk- und Festnetz-Kunden und eine der größten IoT-Plattformen.

Vodafone schafft eine bessere Zukunft für alle. Denn: Technologie ebnet den Weg für ein digitales Morgen. Und bietet Chancen für den Schutz des Planeten. Vodafone arbeitet kontinuierlich daran, sein Geschäft nachhaltiger zu betreiben und die Umwelt zu schützen. Die Ziele: Bis 2025 CO2-neutral und bis 2040 emissionsfrei zu werden. Bereits heute wird der Strombedarf von Vodafone Deutschland zu 100 Prozent durch erneuerbare Energien gedeckt.

Diversität ist in der Unternehmenskultur von Vodafone fest verankert und wird durch zahlreiche Maßnahmen gefördert. Dazu zählen Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf ebenso wie Netzwerke für Frauen, Väter oder LGBT. Vodafone respektiert und wertschätzt alle Menschen: unabhängig von ethnischer Herkunft, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung, Geschlechtsidentität, Glauben, Kultur oder Religion.

Weitere Informationen: www.vodafone-deutschland.de oder www.vodafone.com.

*Gender-Hinweis

Lediglich aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wird häufig nur die grammatisch männliche Form verwendet. Gemeint sind stets Menschen jeglicher geschlechtlicher Identität.

 

johannes-fuxjaeger

Johannes Fuxjaeger

Head of Strategy & Planning